08. August 2010

Gestern-heute kurz vor dem Aufwachen, Halbschlaf noch, jemand erklärt mir, (ein Mann glaube ich, ja sicher) "das ist die Pergomannen-Automatik" (wörtlich). Das seltsame Wortgebilde, das mir rein gar nichts sagt, bleibt hängen, ich wiederhole es im Geist so oft, bis ich ein paar Minuten später kurz aus dem Bett schlüpfe, um es auf einen Zettel zu schreiben. Ob es das Wort gibt, "Pergomannen" wenigstens? Nein. Kein Suchergebnis im Weltnetz. Ich hab mich auch nicht verhört. Es war nichts mit Pergamon. Wir haben ja hier in Berlin den furiosen, aus Kleinasien entwendeten Pergamon-Altar. Egal. Intensive Träume zur Zeit, nicht erinnerbar. Viele verschiedene Begegnungen, Szenen, nichts ist einfach. So fühlt es sich an, nach dem Aufwachen.

Vorgestern in der S-Bahn gab ich zum ersten Mal seit langem einem Musiker zwei Euro. Ich wurde sentimental, weil er wie Rio klang. Nicht, dass man den Eindruck hatte, er versucht so zu klingen, sondern er hatte einfach denselben Duktus, von Geburts wegen. Dieses leicht Vernuschelte, lässig Schlampige am Ende der Silben. Dabei völlig unaffektiert. Ich sagte es ihm. Er sang seine eigenen Lieder. Deutsche Texte. Mit Heimatbezug. In einem Song ging es um Moabit. Ich hab die Adresse von seiner Seite vergessen. Er hat sie mir gesagt. Er wurde fast ein bißchen rot, als ich ihm sagte, dass er ein bißchen wie Rio klingt. Und er meinte, wegen Rio hätte er überhaupt angefangen Musik zu machen. Und heute, auf diesem Friedensfestival, oder gestern, spielten zwei Jungs aus der Scherben-Familie ein paar der schönsten Songs. Marius del Mestre, früher Rhythmusgitarrist bei den Scherben, hat dieses Rio-Genuschel auch drauf. Klar, er versucht auch wie Rio zu klingen, aber ich find es in diesem Fall okay. Obwohl mich sonst Plagiate meistens eher nicht so begeistern. Ist so eine Art Gedenk-Gottesdienst. Mein Gestern. Ich lass mich in die Wolken fallen und tauche in die Himmel...

21. Februar 2010



In alchemy there is a formula known in latin as Solve et Coagula, which means to dissolve to the purest elements and then reform. The idea is to turn base metals into gold, but the true alchemy is being able to have a Midas touch with misery. Turning pain into beauty. B. Kanaan

φ

01. Februar 2010

Schönes Telefonat*. (Sehr)

aber jetzt zu Bett!

*) kein gesungener Gesang, - gesprochener ;-)

31. Januar 2010



►watch on youtube

31. Januar 2010

Ein großer Fehler vielleicht. (Angst)
Glaube Liebe Hoffnung.

Alles.

Nicht sprechen. Nicht sprechen.

Ihr da draußen, Ihr versteht das. Wenn ich eure Mails mit undurchsichtigem Gestammel beantworte, Kommentarfunktion abschalte. Ich weiß, Ihr versteht das. Gaga Nielsen's Livestream. Die kriegt es hin und sagt soviel ohne einen genauen Satz zu sagen. Das soll mir erst mal einer nachmachen. Das geht in vierzig Jahren in einen fest installierten Monitor im Museum für Kommunikation ein und dann wird sich die 84-jährige, für ihr Alter noch sehr rüstige (und bedeutend jünger aussehende! Höchstens 72!) Gaga Nielsen fragen lassen müssen "Und - konnte man das immer an Ihren Blogeinträgen ablesen, wenn etwas Einschneidendes geschehen ist?" Und dann wird Gaga Nielsen mit ihrem Stock mit dem ziselierten Silberknauf herumfuchtelnd antworten: "Darauf können Sie einen lassen, junger Mann!"

31. Januar 2010

 Es gibt so Schönes in der Welt,
Daran du nie dich satt erquickst
Und das dir immer Treue hält
Und das du immer neu erblickst:
Der Blick von einer Alpe Grat,
Am grünen Meer ein stiller Pfad,
Ein Bach, der über Felsen springt,
Ein Vogel, der im Dunkel singt,
Ein Kind, das noch im Traume lacht,
Ein Sterneglanz der Winternacht,
Ein Abendrot im klaren See
Bekränzt von Alm und Firneschnee,
Ein Lied am Straßenzaun erlauscht,
Ein Gruß mit Wanderern getauscht,
Ein Denken an die Kinderzeit,
Ein immer waches, zartes Leid,
Das nächtelang mit feinem Schmerz
Dir weitet das verengte Herz
Und über Sternen schön und bleich
Dir baut ein fernes Heimwehreich.


[Hermann Hesse]

31. Dezember 2010

black
Nein, es ist nichts

31. Januar 2010

Wettergott, du Volltrottel. Mit dir muss man wohl wie mit einem Klippschüler reden. Hast du es also endlich kapiert. Und das nächste mal gleich den Rohrstock! Antiautoritäre Erziehung scheint ja nachweislich nicht zu fruchten. Wenn du noch einmal deine Sonne mitbringst, muss ich leider einen Brief an deine Eltern schreiben.

31. Januar 2010

Die Staatstrauer ordnet eine zentrale staatliche Stelle nach einem persönlichen großen Unglück der Königin an. Als Ausdruck der Staatstrauer wird in Gaganien Trauerbeflaggung angeordnet und öffentliche Feiern werden abgesagt. Die Staatstrauer wird in Abhängigkeit der Bedeutung der Person oder des Ereignisses in unterschiedlicher Länge, über ein, drei oder sieben Tage angeordnet.

Ein, drei oder sieben Tage, das ist ja lächerlich. Ich werde umgehend eine Depesche erlassen, dass dieser Punkt geändert wird. Einhundert, dreihundert oder siebenhundert Tage.

31. Januar 2010

Wer lacht oder launige Kommentare schreibt, wird geköpft.
[Anordnung der Königin]

g a g a
fb ~ 17.10.17
17.10.17, 19:39
g a g a
fb ~ 16.10.17
17.10.17, 19:32
g a g a
g a g a
fb ~ 13.10.17
14.10.17, 16:43
g a g a
fb ~ 14.10.17
14.10.17, 16:30
g a g a
hier die erste Folge...
14.10.17, 01:04
g a g a
fb ~ 09.10.17
13.10.17, 11:09
g a g a
arboretum
g a g a
P. S. ich bitte alle...
06.10.17, 00:39
g a g a
ich hatte natürlich...
06.10.17, 00:30
kid37
Spektakulär!...
05.10.17, 21:46
g a g a
hier zum Vergleich...
05.10.17, 09:43
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Ich hoffe,
03.10.17, 13:38
g a g a
arboretum
Die haben bestimmt...
01.10.17, 19:40
g a g a
[ fb-Komm. ~ 30.09.17...
01.10.17, 07:11
g a g a
Bin tot. Sprechrolle....
30.09.17, 20:51

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren