16. März 2023





MEIN STERN. (guiding star, guarding angel). Frottee-Badetuch, Fragment Aquarellpapier, blaugrüntürkise Tinte, Spiegelscherben, Klebestoff, Blattgold, Acryl, Verpackungskarton, 29. Januar, 3., 4., 5., 7., 11., 12., 13., 14., 15., 16., 18., 19., 21., 26. Februar, 4.,8., 10. u. 11. März 2023, 66 cm x 97 cm, Staatliche Museen von Gaganien











g a g a - 16. Mär, 00:48

Ina Weisse
Ich weiß immer gar nicht wie ich es finden soll, wenn du schreibst: Frottee- Badetuch. Was ist die Botschaft: Alles ist Kunst?

Gaga Nielsen
Ich benenne en detail die Zutaten, aus denen sich das Mysterium formt. Ich sortierte alte Frotteetücher und Stoffreste aus und so ergab es sich, dass ich sie nicht wegwarf, sondern verarbeitete. Als Inspiriation gedacht. Das sind meine Aufräum- und Reinigungsrituale mit unwägbarem Ergebnis. Nenne es Kunst, wenn Du magst. Die Botschaft kann aber auch sein: Materie wird in dem Moment mit Geist und Seele aufgeladen, wo eine beseelt führende Hand agiert, sortiert, ordnet. Kunst ist immer eine individuelle Neu-Ordnung von Vorhandenem. Egal, ob Materie oder Töne, oder Worte. Es ist nicht automatisch alles Kunst, was in der Welt vorhanden ist, aber nahezu Alles ist geeignet, Vorhandenes dazu zu transformieren. Die hochwertigste Leinwand als Untergrund führt zu keinem hochwertigen Ergebnis, wenn die führende Künstlerhand stümpert 🙂

Ina Weisse
Gaga Nielsen Ich muss das überlegen, um es besser zu formulieren. Vielleicht ist es einfach meine Schwierigkeiten mit dem Material Frottee

Gaga Nielsen
Ich wusste nicht, wie sich das anfühlen würde, alte Frotteetücher zu verarbeiten, zu bemalen, ich war sehr neugierig darauf, auf die Textur, war spannend und interessant. Nun gemacht, erledigt. Die übrigen Frotteetücher verwende ich nach dem Duschen. Die Ausrangierten waren zerschlissen. Am Schwierigsten ist Frottee zu bearbeiten, wenn noch nicht bretthart und verschlissen. Ich werde daraus nun keine Tradition entwickeln, aber mal durchexerziert. Ich habe zeitweise den Ehrgeiz, Untergründe auszuprobieren, die mich nichts kosten, mir zufallen. Du darfst, jeder darf ein Bild auf einem alten Badetuch schwierig finden, ich will es eh nicht hergeben - das ist mein Stern, der mich leitet. So eine Art Schutzengel. Wird nicht verhökert 🙂

g a g a - 16. Mär, 21:14

Margarete
16. März 2023 um 11:47
Jeder Künstler lässt seine ihm eigene Handschrift in seinem Werk erkennen. Seinen Stil, sein Credo.
So ist es und so muss es auch wohl sein.

Trackback URL:
https://gaga.twoday.net/stories/1022693818/modTrackback

g a g a
Margarete 23. Februar...
23.02.24, 22:18
g a g a
Margarete 23. Februar...
23.02.24, 22:17
g a g a
Das da oben ist meine...
23.02.24, 18:24
NeonWilderness
Logo! ;) Ich hatte...
23.02.24, 18:09
g a g a
Logo :-) Alles auf...
23.02.24, 17:14
NeonWilderness
Giro Tagesgeld →...
23.02.24, 16:59
g a g a
g a g a
Margarete 22. Februar...
22.02.24, 20:09
g a g a
Margarete 21. Februar...
21.02.24, 20:22
g a g a
g a g a
Jan Sobottka beim...
20.02.24, 21:24
g a g a
SCHNECK 20. FEBRUAR...
20.02.24, 14:26
g a g a
Ina Weisse Silverlining
20.02.24, 00:03
g a g a
g a g a
Zucker 18. Februar...
18.02.24, 22:08
g a g a
ohh... :-) Alle paar...
18.02.24, 22:04
kid37
Erinnere noch Ihr...
18.02.24, 21:26
g a g a
Margarete 18. Februar...
18.02.24, 13:03
g a g a
noch1glaswein 16....
17.02.24, 12:33
g a g a
Margarete 16. Februar...
17.02.24, 09:52

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren