23. August 2017



An einem Sonntag im August. Erinnerungsfoto zum Schluss.

19. August 2017

INVITATION

Flyer INVITATION SOEHT-1

17. August 2017

"(...) Ich habe gerade einen schwarzen Regiestuhl in Auftrag gegeben, die Rückenbespannung beidseitig bedruckt, Anthrazit auf Schwarz. Bin sehr begeistert! Bitte sehr:



und von hinten. Übrigens Modell "Alfred".

14. August 2017



Kleines Plakat zur Orientierung, hundertachtundzwanzig mal zweiundsiebzig. In der Mitte ist das ganze Opus Magnum aufgeführt. Links und rechts die Hauptdarsteller meiner filmischen Werke, illustriert mit Filmstills. Mein 4K-Projektor macht mich ganz kirre. Gestern fast die ganze Nacht durch (meine) Filme geschaut, bis halbsieben in der Früh. Weil ich mich sowieso nicht festlegen will, habe ich einfach alle Filme auf die Liste gepackt. Dann kann ich machen was ich will. Schön flexibel. Sogar die alten Streifen sehen präsentabel aus, obwohl kein HD, von UHD gar nicht zu reden. Wird sowieso überbewertet. Was nützt die porentiefe Auflösung, wenn die Kamera nur Unsinn einfängt. Oder den üblichen gekünstelten Mainstreamquatsch.

09. August 2017



Wie oft müssen diese Glen Campbell-Songs in meiner Kindheit im Radio gespielt worden sein, dass ich sie nach fünfundvierzig oder mehr Jahren zum erstem mal wieder höre und mich kein Ton überrascht. So vertraut. "Gentle on my Mind", 1967. Da war ich zwei. "Witchita Lineman", 1968. Ich war drei. "Rhinestone Cowboy", 1975, gerade zehn. Ich kann nicht einmal sagen, ob mich die Songs so rühren, weil sie eine versunkene Ära wachrufen, oder ob sie wirklich richtig gut sind. Doch, ich kann es erkennen. Da stimmt ganz viel, bei den durchaus gefälligen Arrangements und bei seinem Gesang. Das ist Geschichten erzählen, Story Telling, ganz unaufgesetzt. Und ohne Ironie, der großen Mode unserer Zeit, der ich überdrüssig bin, die mich nicht bereichert, nicht weiter bringt. Nicht wärmt. Nicht reifer macht. Nicht weiter macht. Nichts heilt. Nur für ein kurzes Grinsen reicht, kein zartes Gefühl. Ironie hatte Ende der Sechziger keinen Platz in persönlichem Liedgut. Hingabe und Sentimentalität waren selbstverständlich. Gefühlsduselei. Und nicht kitschig, nicht in seinem Fall. Glen Campbell war ein guter Musiker und Sänger, glaubwürdig im Ausdruck Ich höre das. Ich höre Versteckspiel und Maskeraden und Absicht ... und bin verstimmt. Aber nicht bei Campbell. Ich hatte auch völlig vergessen, wie er aussieht, und dass er selbst Gitarre spielt. Gute Figur auch, ganz nebenbei. Und ein freundliches, sanftes Wesen, das sich im Gesicht spiegelte. Gestern, am 8. August 2017 starb er. Ich kriege ganz viele Nachrichten nur mit, wenn ich auf gmx gehe, um Mails abzurufen. Auch das manchmal nur alle zwei Tage... Schönes Lebenswerk, Mr. Campbell. Adios. Rest in Peace.

08. August 2017

- Pressemitteilung -



"Die Berliner Bloggerin und Fotografin Gaga Nielsen öffnet ihr sentimentales Archiv mit Filmen und Fotografien der letzten Dekade. In rund zehn Jahren sind bei Streifzügen durch die Berliner Kunst-, Musik- und Bloggerszene zahlreiche Aufnahmen entstanden, die neben Jan Sobottka, befreundete und bekannte Künstler bei der Arbeit und privat zeigen. Aus einem sehr persönlichen Blickwinkel werden Momente bei Begegnungen zuhause und unterwegs, auf und hinter Berliner Bühnen verewigt. Einzelne Filmdokumente fördern amüsantes Geplauder aus dem Nähkästchen zutage, andere vermitteln die freundschaftliche Vertrautheit . Die visuellen Dokumentationen der seit dreizehn Jahren unter gaga.twoday.net schreibenden Bloggerin haben gemeinsam, dass sie in privater Nähe zu den eingefangenen Künstlern und Musikern entstehen. Häufig bemerkt der Fotografierte oder Gefilmte nicht einmal, dass er gerade verewigt wird. Die emotionale Qualität eines Augenblicks entscheidet, ob er einen Platz für die Ewigkeit in Gaga Nielsens sentimentalem Archiv erhält. Im September ist in Soeht7 eine Auswahl von cirka vierhundert Aufnahmen und einem Dutzend Filmen aus dem mittlerweile 53.000 Fotografien und hundertzwanzig Filme umfassenden Werk von Gaga Nielsen zu sehen."

1. - 3. September 2017, SOEHT 7




[ mehr: Brennpunkt - Magazin für Fotografie, Juli/Aug., S. 16 - 17 http://edition-dibue.de/.../07/brennpunkt-fu%CC%88r-internet.pdf ]

03. August 2017

in LOVE

Drei Tage umkreist, erste Berührungen, Mitbewerber geprüft, einige für nett befunden, aber einfach kein Feuer gefangen. Heute beim dritten Date endlich mit nach Hause genommen. Sehr verliebt. <3

g a g a
fb ~ 24.08.17
24.08.17, 01:09
g a g a
Wo Sie es ansprechen,...
24.08.17, 00:39
kid37
Ach, hallo. Zwei der...
24.08.17, 00:11
g a g a
fb ~ 24.03.16
23.08.17, 21:05
g a g a
fb ~ 04.03.16
23.08.17, 20:50
g a g a
fb ~ 24.02.16
23.08.17, 17:43
g a g a
"Intellektuelle...
23.08.17, 17:38
g a g a
fb ~ 04.02.16
23.08.17, 17:04
g a g a
fb ~ 28.03.16
23.08.17, 16:46
g a g a
fb ~ 28.03.16
23.08.17, 16:43
g a g a
fb ~ 03.04.16
23.08.17, 16:32
g a g a
fb ~ 08.04.16
23.08.17, 16:27
g a g a
fb ~ 11.04.16
23.08.17, 16:17
g a g a
fb ~ 10.04.16
23.08.17, 16:10
g a g a
fb ~ 10.04.16
23.08.17, 16:05
g a g a
fb ~ 11.04.16
23.08.17, 15:50
g a g a
fb ~ 13.04.16
20.08.17, 04:04
g a g a
Faltblättchen...
19.08.17, 12:55
g a g a
fb ~ 15.04.16
18.08.17, 00:39
g a g a
fb ~ 17.08.17
17.08.17, 21:47

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren