04. oktober 2006

ich bin ja nicht so schnell völlig sprachlos, aber die suchanfrage von 15:41 verschlägt selbst mir die sprache. unerhörte, neuartige, bizarre sexualfetisch-phantasien? weit gefehlt. es geht schon noch obszöner. ich meine: wirklich obszön

"lustige abschiedstexte"

wie wäre es damit:

"jetzt kommen die lustigen tage, schätzel ade. und dass ich es dir gleich sage, es tut mir gar nicht weh. und im sommer da blüht der rote, rote mohn und ein lustiges blut kommt überall davon. schätzel ade, ade! schätzel ade!"

[in hellmuth karaseks erinnerungen gefunden (...) "ich weiß noch genau, wie ich über manche wanderschafts- und frühlingslieder erschrocken war, erschrocken und mit ihnen auch wieder auf geheime weise schaudernd einverstanden, wenn zum beispiel die jungen burschen, die sich auf die wanderschaft machten, ihrer lieb- sten übermütig und frech und ohne mit der wimper zu zucken den laufpass gaben" auf der flucht, s. 26]

04. oktober 2006

radikalität des alters
kann ich nur bestätigen. auch das mit der schamlosigkeit ist mir zunehmend weniger fremd. noch bin ich ja ein junger hüpfer, im vergleich zu frau mitscherlich, aber die ersten anzeichen sind bereits deutlich spürbar! macht euch also auf etwas gefasst, liebe kinder.

04. oktober 2006

werte genossinnen und genossen,
heute präsentiere ich euch ein kampflied zu ehren des commandante che guevara. genosse biermann und ich tragen das lied gemeinsam vor und wir hoffen, ihr stimmt alle recht zahlreich mit ein!
HASTA LA VICTORIA SIEMPRE!

[ bedienungsanleitung: nach sonnenuntergang unter hinreichender gabe alkohol- haltiger flüssigarznei zuzuführen. ]

30. september 2006

(huch)
ich muß es irgendwie hinkriegen, ein paar gefällige beiträge zu verfassen, damit die anderen auch glauben, dass es sich irgendwie unheimlich lohnt, hier zu lesen. mal überlegen. ganz schön schwer! scheiße! da geht es schon wieder los: das darf mir nicht mehr passieren! die unflätigen wörter und das gefluche, das muß ein ende haben! das schickt sich nun mal nicht. außerdem bin ich ja langsam in einem alter, wo man es schaffen sollte, seinem unmut in etwas gepflegterer form ausdruck zu verleihen. mist. wie schaffe ich das bloß. auch meine bockigen anwandlungen machen keinen guten eindruck. ich weiß das ja alles! nun bin ich aber nun einmal schon länger aus dem elternhaus ausgezogen und es fehlt eben die führende hand. ein problem stellt natürlich auch dar, dass meine kommentatoren mir keinerlei einhalt gebieten. dabei könnte das ungemein helfen! ich werde außerdem sofort nach einer internetausgabe des bewährten knigge forschen. da gibt es bestimmt feste richtlinien, damit ich mich in zukunft einer angemessenen ausdrucksweise befleißigen kann.

30. september 2006


cool wie sau

g a g a
ich nenne das mal...
17.09.18, 23:38
kid37
Influencen geht auch...
17.09.18, 18:56
g a g a
bin in einer halben...
17.09.18, 15:08
g a g a
Lutz Nickolai 10....
17.09.18, 12:57
g a g a
Ina Lucia H. <3
17.09.18, 12:54
g a g a
g a g a
doch doch doch, alles...
17.09.18, 12:31
zuckerwattewolkenmond
Ach so, ok.
17.09.18, 12:25
g a g a
Doro H. ich denke,...
17.09.18, 12:24
g a g a
ich muss sparen, die...
17.09.18, 12:14
zuckerwattewolkenmond
Also ich finde ja
17.09.18, 12:11
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Oh,
17.09.18, 11:54
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Ziehst
17.09.18, 11:29
g a g a
Kavi V. Gaga Nielsen...
05.09.18, 00:56
g a g a
Das freut mich, denn...
03.09.18, 02:11
g a g a
Ich habe die ersten...
03.09.18, 02:05
kid37
Von mir natürlich...
03.09.18, 01:53

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren