29. Oktober 2014

Eintrag ohne Bild. Heute habe ich meine erste Lesebrille hergezeigt. Gestern war sie fertig. Sie hat also am 28. Oktober Geburtstag. Wie Berlin. Und kid37. Und mein Freund Victor in Wien. Schon vier Geburtstagskinder, die mir nahe stehen. Aber ich wollte von meiner allerersten Lesebrille berichten. Ich habe seit ungefähr - wenn ich ganz, ganz ehrlich bin - ungefähr einem Jahr, Probleme, bei gemütlicher Beleuchtung einen Faden in eine Nähnadel einzuführen. Sagt man einführen? Das klingt so medizinisch. Halt! Einfädeln heißt das Wort. Einfädeln. Man wird nicht jünger, Die Worte fallen einem manchmal erst beim zweiten oder dritten Grübeln ein. Also die Brille. Immer schon trage ich gerne Brillen. Sonnenbrillen. Sonnen-Brillen. Viele habe ich davon. Und nun gestehe ich, dass ich nicht nur gestern meine erste richtige Lesebrille vom Optiker geholt habe, sondern mir auch schon (weil ich eben zum Nähen - ganz selten natürlich! - eine Seh-Hilfe haben wollte, wenn mal eine kleine Naht repariert werden muss, also ungefähr ein- bis zweimal im Jahr, und wenn es gerade nicht taghell ist), vor ungefähr einem halben Jahr, mal eine Brille bei Roßmann für ungefähr 3 Euro Fünzig geholt habe. Es war, als ob man durch zwei Vergrößerungsgläser schaut. Der Faden konnte ganz leicht eingefädelt werden. Ich konnte nähen. Ohne löchrigen Saum konnte ich wieder unter Leute gehen. Dann begab es sich, dass ich auf einmal gemerkt habe, dass ich morgens in der S-Bahn die Buchstaben nicht mehr so gut erkennen kann, wenn ich ein Buch in ungefähr vierzig Zentimeter Entfernung halte. Wenn ich das Buch dann auf den Schoß gelegt habe, konnte ich wieder ganz flüssig lesen. Also nur eine Frage der Entfernung. Man wird nicht jünger! Ich war ja schon stolz, dass es erst ungefähr zehn Jahre später eingetreten ist, als vom Augenarzt bei einer Routineuntersuchung mit 39 angedroht. Damals hatte ich angeblich 120 Prozent Sehfähigkeit. Irgendetwas muss seitdem passiert sein. Ich konnte schon noch in der S-Bahn lesen, ich musste nur ein wenig mehr auf meine Körperhaltung achten. Wenn ich mich ganz, ganz gerade hingesetzt habe: so gut wie kein Problem. Ausreichender Abstand zum Buch auf meinen Hosenbeinen. Na ja. Man ahnt schon, worauf ich hinauswill. Es ist doch manchmal ein bißchen anstrengend, in aller Herrgottsfrüh so sehr gerade sitzen zu müssen. Ich rate dann auch manchmal, was ungefähr im Buch steht. Vieles kann man sich ja auch zusammenreimen, wenn in etwa bekannt ist, wovon das Buch handelt. Man erkennt Wörter ja auch vor allem an der Silhouette. Wenn es morgens schon sonnig hell ist in der S-Bahn, und ich ausgeruht bin, geht es fast wie früher. Manchmal bin ich selbst überrascht, wie scharf die Buchstaben aussehen können. Aber eben nicht immer. Ich glaube, das geht nicht mehr ganz weg. Und deswegen habe ich mir neulich, vor zwei Wochen überlegt, ich gehe zum ersten mal in meinem Leben in ein Brillengeschäft, wo man seine Augen messen lassen kann und auch ein Gestell aussuchen. Zuerst habe ich ein Gestell ausgesucht. Das war nicht so einfach, weil mir wichtig war, dass ich mit Lesebrille nicht ausschaue wie Nana Mouskouri. Nichts gegen Nana Mouskouri, aber ich möchte einfach nicht wirken, als ob ich sie imitiere! Wer möchte schon ein billige Kopie sein! Also kam so eine schwarzgeränderte viereckige Brille schon mal gar nicht in Frage. Die Kinderbrillen, so Herrmann Hesse- oder Norbert Blüm-Modelle fand ich ganz in Ordnung. Dann habe ich aber ein Modell für mich gefunden, das 1. nicht aussieht wie Nana Mouskouri und 2. ein bißchen extravagant und 3. hoffentlich nicht peinlich. Und gestern war es fertig. Heute habe ich die Brille vorgeführt, also Menschen, die mich kennen. Eine hat mich besonders gelobt, das war mir wichtig, weil sie selber Brillen-Profi ist, sie hat selber schon lebenslänglich Brillen tragen müssen. Vor ihrem geistigen Auge hat sich sofort ein Kaffeehaus-Szenario entwickelt, in dem ich mit einem Buch im Café sitzend vorkomme, und ein Mann, der auch im Café ist, so an mir vorbeigeht und dann innehält und unsere Blicke streifen sich über meinen Brillenrand hinweg! Und dann: Peng! Also in ihrem Kopf war gleich so ein sehr flirtiger Liebesfilm-Blockbuster, hatte ich so den Eindruck. Das hat mir natürlich Auftrieb gegeben. Auch Auftrieb hat mir gegeben, dass ich heute Abend bei Apollo-Optik, wo ich die Brille nicht gekauft habe, ein Kompliment für meine (im Etui befindliche) Brille erhalten habe. Die Apollo-Mitarbeiterin hat also das Konkurrenz-Produkt gelobt, es sei ein sehr schönes, ausgefallenes Modell. Leider habe ich noch kein Foto davon gemacht. Aber das kommt bestimmt noch. Ich könnte mir auch vorstellen, dass mein nächstes Opus von meinem ersten Nasenfahrrad handelt. Nun habe ich auch ein hübsches Etui dafür erstanden. Bei Apollo-Optik. Wo die Brille nicht her ist! Das Gestell ist so klein und oval und die Farbe so zweifarbig, braun und hell, so ein bißchen wie ein ganz kleines Giraffenmuster. Auch sehe ich jetzt ein bißchen aus, als hätte ich damit recht gute Chancen, die Bundesrepublik Deutschland als nächste Bundespräsidentin zu vertreten. Es ist so ein Modell, das man so ein bißchen unterhalb der Augen sitzen hat, so auf der Nasenspitze, damit man noch drüber schauen kann. Im Moment, wo ich das tippe, habe ich sie nicht auf. Computer schreiben geht noch ohne. Wenn ich sie aufhätte, wäre der Bildschirm verschwommen. Also, ich freue mich schon ein bißchen darauf, wenn es wieder echten Grund gibt, sie aufzusetzen. Ich sehe es als ein neues Produkt in meinem Leben, mit dem man ganz neue Erfahrungen machen kann. Heute habe ich schon mal geübt, wie es ist, die Brille auf- und abzusetzen, auf ein Buch zu legen oder ein Blatt Papier. Das sieht auch sehr dekorativ aus, wenn sie so da liegt. Ist ja auch ein Dekorationsgegenstand! Also ich bin ganz zufrieden. Wollte ich nur schnell möglichst aktuell hier vermerken.
iGing - Do, 30. Okt, 14:28

Nun denn, viel Spaß dann beim Suchen! ;-)

[Habe mittlerweile 5 Brillen an verschiedenen Stellen deponiert, um den Vergesslichkeitsfaktor auszugleichen. Das sind dann natürlich keine teuren Modelle; also Ihre alte unbedingt aufbewahren, für die Waschmittelpackung reicht's allemal!]

g a g a - Do, 30. Okt, 15:55

die Rossmann-Brille hat einen festen Platz im Badezimmer. Aber nicht für Waschmittelpackung-Lesen. Ehrlich gesagt, kann ich keinen Unterschied feststellen, was die Schärfe angeht. Die Rossmann-Brille hat Stärke 1.5, die Optiker-Brille Stärke 1.7. Heute morgen hätte ich zum ersten mal Grund und Gelegenheit gehabt, die Brille in der S-Bahn aufzusetzen. Ich war irgendwie gehemmt. Wieder habe ich meine Gewohnheit fortgeführt, mich ein bißchen gerader hinzusetzen und konnte dann wieder einigermaßen flüssig ohne Brille lesen. Ich muss langsam mal damit anfangen. Mir kommt es noch wie eine irgendwie allzu aufwändige Aktion vor, für zehn Minuten S-Bahnfahrt die Tasche aufzumachen, das Brillenetui herauszukramen, aufzuklappen und dann die Brille herauszunehmen, aufzusetzen und feierlich anzufangen, in meinem Buch zu lesen. Die Brille ist ja auch nicht ganz unauffällig. Ich muss da endlich mal ran.
kaltmamsell - Fr, 31. Okt, 17:41

Wie wundervoll, ich gratuliere!
Ich bin ganz sicher, dass Sie für das Spiel mit den Brillenrändern (Blick oben drüber, Blick unten drunter, Blick seitlich vorbei) sehr schnell eine Choreographie finden werden, die jede Fächersprache in den Schatten stellt.

g a g a - Fr, 31. Okt, 17:47

Ich könnte jetzt kokett kontern "nur keine Vorschusslorbeeren", aber das wäre bei so einem fachlich hochqualifizierten Urteil vermessen. Ich bin ja jetzt sozusagen Brillen-Azubi im ersten Lehrjahr, da lasse ich mir von gestandenen Brillen-Profis alles sagen. Ich will ja dazulernen.

Trackback URL:
https://gaga.twoday.net/stories/1022221806/modTrackback

g a g a
official Mick Jagger...
17.07.24, 01:17
g a g a
kid37
Hübsche Szenerie,...
16.07.24, 21:11
g a g a
Lydia G. Für mich...
16.07.24, 12:03
g a g a
Cathryn DuPont Auch...
16.07.24, 11:32
g a g a
Lydia G. Und von wem...
16.07.24, 11:17
g a g a
Jan Sobottka Gruß...
15.07.24, 17:37
g a g a
Claudia T. Ich gebe...
15.07.24, 08:30
kid37
Eben, föderalistische...
14.07.24, 00:11
g a g a
g a g a
:-)
13.07.24, 22:04
kid37
kid37
Da wurde wohl die...
13.07.24, 21:49
g a g a
(...)
13.07.24, 19:18
g a g a
casino 13. Juli 2024...
13.07.24, 09:59
g a g a
Hauptschulblues 11....
11.07.24, 22:35
g a g a
schneck 11. Juli 2024...
11.07.24, 22:33
g a g a
Ina Weisse Ach Gaga,...
11.07.24, 19:08
g a g a
schneck 11. Juli 2024...
11.07.24, 17:55
g a g a
Duke Meyer Hey, ich...
11.07.24, 13:27

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren