28. Februar 2016

Anlässlich einer kleinen charmanten Konversation gerade wieder auf meinen kleinen Frisurenkatechismus für den Herrn aus dem Jahre 2007 gestoßen, behält unverändert seine Gültigkeit!

► 1. Folge: Typ Südfrankreich

Bitte beachten Sie auch

► 2. Folge: Typ Björn
► 3. Folge: Typ Bon Vivant
► 4. Folge: Typ Schach

(Kommentare sind erwünscht. Hier oder unter den Kapiteln!)

27. Februar 2016

Esther Friedman

27. Februar 2016

Rosa & Eva

22. Februar 2016

Rakete Wondratschek.

20. Februar 2016

Soeben Bilder hochgeladen. Vom vierzehnten Februar. Irgendwann dann auch ein Eintrag. Mit Hingabe. Alles andere ist kalter Kaffee. Das ist der Grund, weshalb alles so lange dauert. Mitunter. Ja, es gibt Bilder, die ich früher online gestellt habe und immer noch nichts dazu geschrieben. Das bestimmt eine Kraft, die es braucht, um angemessen zu agieren. In allem. Ich teile nicht die Idee, dass zeitliche Nähe zum Geschehen eine Qualität an sich darstellt, es sei denn, wir reden vom Bewusstseinsstrom. Aber das ist ja nicht der Fall. Hier gibt es Bewusstseinsströme und das dazu passende Bildmaterial. Und wenn ich im Fluss bin, und alle Gedanken um jemanden oder eine Erinnerung kreisen, intensiv genug, dann wird es etwas zu erfahren geben. Was hinter den Bildern liegt. Und in meinem Kopf. Oder Herz. Oder Körper. Oder allem. Komm, wir fahren Paternoster.

13. Februar 2016

Die macht auch'n heavy Job, mit den ganzen Krawatten da das Elend zu erleben - ich möcht's nicht machen.

GMK on Merkel

07. Februar 2016

Ich schaue normal keinen Tatort, außer alle zehn Jahre vielleicht einen der Klassiker wie Reifezeugnis mit Nasti Kinski, oder den einen mit der Elsner oder den anderen mit Curd Jürgens, die ich auf VHS-Kassetten habe, aber jetzt schaue ich mir einen an. Die gmx-Notiz dazu veführt mich. "Bizarrer Sex-Tod im Tatort. Wider den Casting-Wahnsinn: So war der "Tatort: Sternschnuppe" aus Wien" Sex-Tod, Casting-Wahnsinn und Wien. Das sind ja gleich drei Teaser, die mich locken. Hoffentlich ist er schon in der Mediathek, wofür hat man einen modernen Fernsehapparat. Wenn Sex und Gewalttätigkeit drin ist, kann man das nur nach 20 Uhr schauen, also muss ich es jetzt machen, die nächsten Tage vergesse ich es wieder oder bin anderweitig beschäftigt.

04. Februar 2016

Wie bin ich drauf. Das erste mal seit Jahren, dass mich eine gmx-Meldung in jeder Hinsicht anspricht. "Nach 41 Jahren für tot erklärt". Lord Lucian oder so ähnlich, irgendein britischer Adeliger in Schlips und Anzug, sehr gelungenes s/w-Portrait. Irgendwie bizarr und sophisticated. Karl Lagerfeld hat mal - - - wie war das - irgendwas mit Normalität - - - "ich habe kein Interesse, keine Kapazitäten --- er hat es besser formuliert - ach ja, hier. Schon mal gepostet. "Ich habe kein Verlangen nach Normalität". Verlangen. Das war es. Ein schönes Wort. Verlangen. Verlangen. Verlangen. Ich könnte darin baden.

04. Februar 2016

Ich kann das alles erklären.

arboretum
Ja, hier muss man...
15.04.17, 21:57
arboretum
Das ist die einzige...
15.04.17, 21:57
g a g a
P.S. versaut wie ich...
14.04.17, 23:21
g a g a
Nein, das Marbacher...
14.04.17, 23:19
arboretum
Die Blogsphäre...
14.04.17, 23:05
g a g a
Wenn das nicht ein...
14.04.17, 18:51
arboretum
g a g a
Das ist eine sehr...
14.04.17, 12:58
arboretum
Ich denke schon, dass...
14.04.17, 12:17
g a g a
ja. ich habe es -...
13.04.17, 18:17
arboretum
Nun lebt er nicht...
13.04.17, 18:04
g a g a
Genau so ist es.
29.01.17, 14:01
schneck08
Wir sitzen ja doch...
29.01.17, 03:12
g a g a
kid37
Paßwort nicht...
26.01.17, 15:25
g a g a
ich postete wiederum...
25.01.17, 21:30
arboretum
Ich hatte mir schon...
25.01.17, 11:41
g a g a
oh ja.... spannend,...
16.01.17, 18:41
arboretum
Vielleicht packt es...
16.01.17, 13:52
g a g a
ich laufe seit Wochen...
10.01.17, 22:01

21.47
a
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
august 2004
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren