01. april 2007


ich ahne natürlich, dass meine tieraufnahmen und zoobesuche langsam etwas langweilig werden, da meine geschätzten leser von früher an etwas abwechslungsreichere kost gewöhnt sind. aber darauf kann ich eben keine rücksicht nehmen. im gegenteil. das ist eine ganz ausgezeichnete gelegenheit, um meinen nervtötendsten charakterzug zu demonstrieren. aus unerfindlichen gründen fand es bereits meine mutter höchst beklagenswert, dass ich dazu neige, dinge nach ihrem dafürhalten, grundsätzlich immer und ganz entschieden zu übertreiben.

wenn ich also eine jahreskarte für den zoo gekauft habe, werde ich so lange so oft in den zoo gehen und selbstverständlich außerdem zum halben eintrittspreis in den tierpark, bis ich beide anlagen so gut kenne, dass ich ohne weiteres dort anfangen könnte zu arbeiten. was daran so schlimm sein soll, weiß ich jetzt aber auch nicht. ich finde tiere angenehm beruhigend. eine versuchsreihe mit backmohn hat bislang leider keinen vergleichbaren erfolg erzielt.
L-9 - 2. Apr, 14:13

Ich geh so gerne in den Zoo. und auch sehr oft, in jeder Stadt, in der ich bin, wo ich ein wenig Zeit hab. In Berlin war ich leider noch nie im Zoo. Da gehn wir mal gemeinsam hin, ok?

g a g a - 2. Apr, 18:53

sofort!
kid37 - 2. Apr, 18:22

OT: Wenn Sie nach dem Zoobesuch ein wenig Zeit haben, füttern Sie doch mal Ihren Affen und schauen sich erneut die linke Spalte mit der Kommentar-History an. Unter Safari/OSX ist die Titelzeile sehr groß (fett?), während die Autoren- und zeitangabe mikroskopisch ist.

g a g a - 2. Apr, 18:58

grmbl - irgendwas ist immer. kann ich mal einen screenshot haben? im firefox und ie ist die autoren und zeitangabe auch mikroskopisch, weil ich mich ein bißchen geniere, wenn das so groß und dick dasteht. ich habe zwar eher selten kommentare aber dafür immer gleich von so tollen leuten, dass es mir ein bißchen peinlich ist, wenn das so dick dasteht. ein österreicher würde vielleicht präpotent sagen. als ob man damit angeben möchte. ich bin doch so bescheiden, sittsam und rein.
mutant - 3. Apr, 01:44

tierpark friedrichsfelde ist so viel geiler!!
wir waren da mal an sylvester, das war sehr spooky, aber sehr gut, da waren strassenraubende eichhoerner und agroberline pelikane und die dicken seekuehe, ach es war so schoen.
ganz ohne diesen entertainment faktor sonst in zoos.
einfach viecher. in beton. ok, das war nicht so schoen, aber es war trotzdem schoen.
und das mosaik da am bahnhof, wie in nyc.

g a g a - 3. Apr, 01:55

meine rede, frau mutant. süß irgendwie, als ich die karte holte, die zoomitarbeiterin hinterm schalter, als ich erwähnte, dass ich den tierpark ziemlich gut kenne und den zoo so wenig: "ich mag ja den tierpark ja lieber, das ist MEIN zoo! ick bin ja ausm osten". ich: "ich auch! (also nicht ausm osten sondern lieber) der tierpark ist viel großzügiger. und überhaupt. und das sage ich, obwohl ich aus dem westen bin!". sie anerkennend: "daran merkt man, dass sie die tiere wirklich mögen!

ich kenne den tierpark in friedrichsfelde von vielen streifzügen viel besser als den zoo, den entdecke ich jetzt. heute, genau einundzwanzig jahre, nachdem ich hier ankam. es gibt ein paar gute ecken und ein paar weniger gute. nicht gut ist das affenhaus, die affen sehen unglücklich aus. aber: der zoo weiß das und arbeitet schwer daran, eine gute anlage für die affen zu bauen. nur geld fehlt. bis jetzt. deswegen habe ich besonders gern eine karte gekauft und freue mich über den ganzen knutquatsch auch deswegen.

aber auch im tierpark gibt es traurige tiere. die raubkatzen sind ganz schlimm dran. ich kann da gar nicht hin. ich muß heulen. und der sibirische tiger muß gerade höllische schmerzen haben. er schreit die ganze zeit. schnell weg... dann bin ich lieber bei den wildpferden und dem monoglischen steppenrind. es ist schon ein zwiespalt. und doch gibt es zauberhafte momente, wenn man eine schöne großzügige landschaft sieht, in der die tiere in gemeinschaft leben können und einen guten bewegungsradius haben.

ja und das mosaik. das liebe ich auch. sehr.
rollinger - 3. Apr, 10:28

erbarmen Sie Fr. gaga, ich kann nicht mehr

g a g a - 3. Apr, 22:28

ein indianer kennt keinen schmerz!

das wird jetzt abgearbeitet, bis zum bitteren ende!
immerhin sind wir schon bei w wie wolf.

außerdem hätte es noch weitaus schlimmer kommen können. stellen sie sich vor, ich hätte unverhofft meine liebe zum stricken entdeckt. bestimmt lässt sich aus dem ding hier ohne weiteres ein sexy strickblog machen.

dann gibt es hier nur noch mützen.

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/3514215/modTrackback

g a g a
Genau so ist es.
29.01.17, 14:01
schneck08
Wir sitzen ja doch...
29.01.17, 03:12
g a g a
kid37
Paßwort nicht...
26.01.17, 15:25
g a g a
ich postete wiederum...
25.01.17, 21:30
arboretum
Ich hatte mir schon...
25.01.17, 11:41
g a g a
oh ja.... spannend,...
16.01.17, 18:41
arboretum
Vielleicht packt es...
16.01.17, 13:52
g a g a
ich laufe seit Wochen...
10.01.17, 22:01
arboretum
Ich musste heute an...
09.01.17, 19:39
g a g a
Liebe Kaltmamsell,...
04.01.17, 21:07
kaltmamsell
Herzlich willkommen...
04.01.17, 19:37
g a g a
Alles. ♥
02.01.17, 08:36
schneck08
und noch bisschen...
02.01.17, 02:10
g a g a
[ fb-Komm. ~ 10.12.16...
02.01.17, 00:50
g a g a
[ fb-Komm. ~ 27.12.16...
02.01.17, 00:18
g a g a

01.01.17, 23:37
kid37
So soll es sein. 2017...
01.01.17, 23:01
g a g a
dito...! Man wünscht...
01.01.17, 22:13
arboretum
Sehr schöne Wünsche....
01.01.17, 22:10

21.47
a
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
august 2004
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren