03. Juni 2013



28. August 2010, Literarisches Colloquium Berlin.
►watch on youtube

Angela Winkler singt in dieser Aufnahme das mir bis dahin unbekannte Chanson Eine Zigarette lang von Rudolf Nelson, dem wahrscheinlich erfolgreichsten Revue-Komponisten der goldenen Zwanziger Jahre in Berlin. Nelson schrieb das Lied vermutlich Ende der Zwanziger Jahre für die Sängerin Eva Busch, die mit dem legendären Sänger, Schauspieler und Regisseur Ernst Busch verheiratet war, und wie Nelson nach Machtergreifung der Nazis aus Deutschland flüchtete. Dieser Mitschnitt entstand am 28. August 2010, anlässlich des Sommerfestes des Literarischen Colloquiums Berlin, in Berlin Wannsee, in der Villa am Sandwerder. Der Suhrkamp Verlag feierte bei diesem Sommerfest sein 60-jähriges Bestehen und Angela Winkler sang an jenem Abend zu später Stunde im Kaminzimmer einige Lieder aus ihrem Repertoire, das unter anderem die deutschsprachigen Chansons von Barbara umfasst. Die ewig junge, zauberhafte Angela Winkler ist bei dieser Aufnahme in ihrem unfassbaren siebenundsechzigsten Lebensjahr.

Ich schrieb auch einen Eintrag damals, und habe mehrere Bilder von dem Abend gepostet - aber diese Aufnahme habe ich eher zufällig vor wenigen Tagen wieder entdeckt. Es gibt noch so viele unverarbeitete Filmaufnahmen in meinem Archiv. Das ist eine davon. Mich rührt dieses kleine Lied sehr an. Und Angela Winkler.


Gestern glühten sie noch rot,
Lust und Lebensfreude, heute sind sie kalt und tot,
Asche alle beide.

Gestern dacht ich, dass das Glück, ewig leuchten werde.
Heute fällt ein kleiner Rest achtlos auf die Erde.

Du hältst in der Hand deine Seligkeit - eine Zigarette lang.
Du atmest den Duft einer süßen Zeit, eine Zigarette lang.

Das Glück, das du meinst ist nur flüchtiger Rauch,
Und kommt's mal zu dir, fliegt's vorbei wie ein Hauch.

Du hältst in der Hand, deine Seligkeit - eine Zigarette lang.
Du hältst in der Hand deine Seligkeit - eine Zigarette lang.
Du atmest den Duft einer süßen Zeit - eine Zigarette lang.

Das Glück das du meinst, ist nur flüchtiger Rauch,
Und kommt's mal zu dir, fliegt's vorbei wie ein Hauch.
Du hältst in der Hand deine Seligkeit - eine Zigarette lang.

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/418667179/modTrackback

g a g a
Ergebnis Erststimmen...
25.09.17, 10:36
g a g a
in der Wahlkabine:...
25.09.17, 08:30
g a g a
Danke.
21.09.17, 18:28
arboretum
Das Feature lief auch...
21.09.17, 10:50
g a g a
P.S. ich war vorhin...
19.09.17, 08:23
g a g a
fb ~ 19.09.17
19.09.17, 04:34
g a g a
im Abendlicht
18.09.17, 22:56
g a g a
fb ~ 18.09.17
18.09.17, 22:40
g a g a
fb ~ 18.09.17
18.09.17, 18:50
g a g a
fb ~ 18.09.17
18.09.17, 18:46
g a g a
Ungläubig wird...
18.09.17, 13:33
zuckerwattewolkenmond
Ich fand ja
18.09.17, 12:51
g a g a
doch, doch, ich fand...
18.09.17, 12:20
zuckerwattewolkenmond
Deine Story
18.09.17, 10:50
g a g a
übrigens: Photoshop...
18.09.17, 02:00
g a g a
Etwas Ähnliches...
17.09.17, 20:18
Modeste
Das waren schöne...
17.09.17, 19:18
g a g a
g a g a
fb ~ 15.09.17
15.09.17, 19:52

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren