01. januar 2007

ergebnislos nach abbildungen der teppiche gesucht, die greta garbo entwarf. schade. sehr schade. das hätte mich interessiert, zumal diese nichte so von den farben angetan ist. aber davon abgesehen, zum teil wirklich interessant und unterhaltsam, was an virtueller ehrerbietung gemacht wird. dieses buch zum beispiel, von diesem schweden, der tatsächlich in späten jahren ihre erlaubnis erhielt, sie zu fotografieren. überhaupt diese fülle. stunden, tage, wochen - ach monate hat man noch vor wenigen jahren gebraucht, um an so viele informationen und bilder zu kommen. wenn es überhaupt möglich gewesen wäre. sagenhaft. ich bin gerade wieder sehr angetan von diesem internet.

oder diese dreitausendsiebenhundertirgendwas bilder umfassende sammlung in zum teil großartiger auflösung von audrey hepburn, dem zauberhaften, mageren vögelchen. gestern wieder einmal hinterein- ander frühstück bei tiffany und zwei auf gleichem weg gesehen. audrey im badeanzug. haut und knochen. wie ein großäugiger, gerupfter vogel, der aus dem nest gefallen ist.

eines fiel mir auch vor ein paar tagen auf, als ich zufällig in charade zappte - diese sehr seltsame art von ihr, essen in die hand zu nehmen, als wäre es ein fremdkörper. es gibt da dauernd szenen, in denen sie mit spitzen, spillrigen fingern essen anfasst. eine szene, mehrere szenen mit walter matthau. sie läuft hin und her und antwortet auf alle fragen, ihren mysteriösen toten mann betreffend, 'ich weiß nicht', wie ein papagei oder eine schallplatte, und pickt dabei fahrig und unablässig nach irgendeiner essbaren sache in einer tüte. als wäre es nur ein gegenstand, um die nervösen finger zu beschäftigen. man glaubt, die neurose zu spüren. kann man natürlich auch auf die rollenanforderung schieben, aber essen als übersprungshandlung sieht normalerweise nicht so umständlich aus.

komisch, habe ich früher gar nicht darauf geachtet. dabei habe ich den film seit kindesbeinen schon so oft gesehen. vielleicht, weil man als kind die ikonen nicht in frage stellt, man einfach hinnimmt, was einem präsentiert wird. da dachte man dann eben, na ja die ist halt ein filigraner typ. zumal ich als kind auch immer von allen tanten und onkeln besorgt gefragt wurde, warum ich denn so dünn sei. dabei wuchs das kind nur so schnell und kam mit dem essen nicht hinterher. das hat sich allerdings in der pubertät recht schnell geändert. heute muß ich auch ab und zu ein bißchen aufpassen, gerade um die hüften. ach ich komme schon wieder ins plaudern.

01. januar 2007

klarer vorteil der astrologiekunde: man findet immer irgendeinen ange- nehmen aspekt in dem ganzen durcheinander, auf den man sich dann einfach konzentriert. hausfrauenastrologisch platt gesehen wäre es so, dass ich kaum anlass hätte zu jubeln, wenn ausgerechnet meine sonne in jungfrau durch das aufeinandertreffen mit saturn in die schranken verwiesen wird und auch noch jupiter im schützen unspek- takulär bis irritierend im unschönen quadrat zu meiner jungfrausonne, -uranus und pluto steht.

kann man aber auch anders sehen. ich bin sehr verliebt in das zeichen schütze an sich und jupiter kommt in diesem zeichen endlich nach hause. in meinem geburtshoroskop steht die jungfrausonne im neunten haus und auch das ist die heimat von jupiter. damit bin ich eigentlich eine auszubildende schützin mit jungfrauenbesteck im skorpionkostüm. die sonne entfaltet die ganze kraft ihrer hauptrolle, wenn das stück gespielt wird, für das die rolle geschrieben wurde, was einleuchtend scheint, aber nicht immer der fall ist. mein stück heißt jupiter. der weite horizont, ein freudensprung ins ganze universum. und saturn gibt dem ganzen gehampel irdisch sichtbare struktur, mit einer starken dosis plutonium versteht sich.
so ist das.

01. januar 2007

mal ganz neue saiten aufziehen.

man sollte nie versäumen, sich selbst zu überraschen. sonst wird so eine beziehung zu sich selbst schnell langweilig. und langweilen kann man sich schon woanders. bin schon sehr gespannt, was ich mir für mich ausdenke!

01. januar 2007

31. dezember 2006

liebe freunde der gepflegten konversation,

sicher haben sie sich schon den einen oder anderen gedanken gemacht, ja sich vielleicht sogar gesorgt, warum ich nun seit einer geschlagenen woche nichts mehr von mir habe hören lassen. es muss nicht immer eine niedergeschlagenheit (manche nennen es auch depression, das ist übrigens lateinisch!) dahinterstecken. aber nein, ich hatte zu tun! denn wie wir alle wissen, gibt es heute etwas zu feiern! um den internationalen festtag der mütze in aller gebührlichkeit zu begehen, habe ich mir ein paar meiner allerengsten freunde (s. u.) eingeladen und gemeinsam wollen wir dieses schöne mützenjahr ausklingen lassen und uns auf das neue freuen. dass ich persönlich dem neuen jahr besonders freudig entgegenblicke, kann sich manch einer ja schon denken.

in gedanken werde ich heute also mit all meinen lieben freunden, die sie hier abgebildet sehen - leider sind es nur diejenigen, die zugesagt haben - mit ihnen daheim anstoßen und besonders denjenigen zuprosten, denen es nicht vergönnt ist, diesen festtag im innigen freundeskreise zu begehen. meine gedanken sind ganz bei ihnen!



PROSIT NEUJAHR!

g a g a
ich nenne das mal...
17.09.18, 23:38
kid37
Influencen geht auch...
17.09.18, 18:56
g a g a
bin in einer halben...
17.09.18, 15:08
g a g a
Lutz Nickolai 10....
17.09.18, 12:57
g a g a
Ina Lucia H. <3
17.09.18, 12:54
g a g a
g a g a
doch doch doch, alles...
17.09.18, 12:31
zuckerwattewolkenmond
Ach so, ok.
17.09.18, 12:25
g a g a
Doro H. ich denke,...
17.09.18, 12:24
g a g a
ich muss sparen, die...
17.09.18, 12:14
zuckerwattewolkenmond
Also ich finde ja
17.09.18, 12:11
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Oh,
17.09.18, 11:54
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Ziehst
17.09.18, 11:29
g a g a
Kavi V. Gaga Nielsen...
05.09.18, 00:56
g a g a
Das freut mich, denn...
03.09.18, 02:11
g a g a
Ich habe die ersten...
03.09.18, 02:05
kid37
Von mir natürlich...
03.09.18, 01:53

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren