03. august 2005

gerade habe ich viel über schildkröten gelernt. ich habe die geschichte von der familienschildkröte micky erzählt bekommen. micky, die griechische landschildkröte ist vor kurzem gestorben.

wie alt sie war, weiß man nicht so genau, aber sie war dreiundvierzig jahre in der familie und ist auch schön groß geworden, über dreißig zentimenter lang. der tierarzt hat zuletzt gemeint, sie müsste ungefähr sechzig jahre alt sein.

micky wurde anfang der sechziger jahre aus einem griechenland- urlaub mitgebracht. im ersten jahr in berlin hat man ihr ein winterschlafquartier im keller gebaut, mit stroh zum einkuscheln. immer wenn einer in den keller gekommen ist zum gucken, hat sie den kopf wieder herausgesteckt und neugierig geschaut. sie hat nie geschlafen. nach ein paar tagen haben sich dann alle überlegt, dass es eigentlich interessanter für die schildkröte wäre, wenn sie wieder aus dem keller herauskommt, weil sie ja sowieso keine lust auf ihren winterschlaf hat. sie ist dann auch ganz munter geblieben und hat in den dreiundvierzig jahren nie winterschlaf gehalten.

im herbst und winter hat sie in einer wohnung mit balkon im wedding gewohnt, im frühling und sommer war sie in einem garten in reinickendorf, in einem gehege auf der wiese unter dem fliederbusch mit kleinem häuschen. micky hat immer genau eine stunde vorher gewusst, dass es zu regnen anfängt. wenn noch blauer himmel war und die sonne geschienen hat, und sie in ihr häuschen gegangen ist, hat es eine stunde später angefangen zu regnen. so haben immer alle gewusst, wann es regen gibt.

wenn sie auf dem balkon war, ist sie immer den sonnenstrahlen nachgewandert, weil sie gerne sonne auf dem panzer gehabt hat. wenn man ihr über den panzer gestreichelt hat, ist sie immer stehen- geblieben, weil ihr das gut gefallen hat.

micky hat nur grünzeug gefressen, am liebsten chicorée und radies- chen und fette henne. getrunken hat sie fast nie, außer wenn sie gebadet worden ist. dann hat sie von dem wasser in der wanne ein paar schlucke getrunken und hat sich am wohlsten gefühlt, wenn man ihr warmes wasser über den panzer gegossen hat. das hat ihr supergut gefallen.

mickys liebster mensch war der großvater. als er vor nicht langer zeit gestorben ist, hat micky aufgehört zu fressen. sie ist immer trauriger geworden und hat sich nicht mehr berappelt und ist nicht mehr wie früher über die wiese gerannt. sie konnte ziemlich schnell rennen. wenn man ihr einen weg verbaut hat, wo sie hinwollte, hat sie sich geärgert und geschnaubt und hat mit dem kopf so lange gegen das hindernis geschlagen, bis jemand etwas gemacht hat.

irgendwann war es nicht mehr erlaubt, schildkröten aus anderen ländern mitzubringen und micky hat einen artenschutzpass gekriegt, als aufenthaltserlaubnis, weil sie schon so lange in berlin ist.

als micky im frühjahr gestorben ist, hat man sie in einen schönen schuhkarton gelegt und in einem garten in pankow begraben, weil es den garten in reinickendorf nicht mehr gab. sie hat ein kreuz gekriegt mit ihrem namen und dem datum, wann sie in die familie gekommen ist und wann sie gestorben ist.

das grab ist wohl nicht so versteckt, so dass man es auch von draußen sehen kann. als es fertig war, haben sich alle gedacht, wenn man nicht weiß, dass micky eine schildkröte war und das grab sieht und die lange lebenszeit auf dem kreuz, merkt man zwar, dass das kein hunde- oder katzengrab sein kann, aber man könnte auch was ganz anderes denken. und das wäre ja blöd. also muß etwas her, das erkennen lässt, dass da eine schildkröte liegt. dann haben alle geguckt, ob sie etwas finden, wo eine schildkröte drauf ist. nach langem suchen hat jemand aus der familie in einem taiwanesischen geschäft eine tonschildkröte gefunden, die genau denselben gesichts- ausdruck wie micky hat. die steht jetzt am grab und alle sind zufrieden.

schilddie schwester von der frau, die mir die geschichte erzählt hat, kam auf die idee, ob man micky bei der stelle, wo der artenschutzpass ausgestellt worden ist, wieder abmelden müsste. aber alle haben gemeint: ach quatsch. nach der geschichte ist mir micky fast ein bißchen ans herz gewachsen.

arboretum
Ja, hier muss man...
15.04.17, 21:57
arboretum
Das ist die einzige...
15.04.17, 21:57
g a g a
P.S. versaut wie ich...
14.04.17, 23:21
g a g a
Nein, das Marbacher...
14.04.17, 23:19
arboretum
Die Blogsphäre...
14.04.17, 23:05
g a g a
Wenn das nicht ein...
14.04.17, 18:51
arboretum
g a g a
Das ist eine sehr...
14.04.17, 12:58
arboretum
Ich denke schon, dass...
14.04.17, 12:17
g a g a
ja. ich habe es -...
13.04.17, 18:17
arboretum
Nun lebt er nicht...
13.04.17, 18:04
g a g a
Genau so ist es.
29.01.17, 14:01
schneck08
Wir sitzen ja doch...
29.01.17, 03:12
g a g a
kid37
Paßwort nicht...
26.01.17, 15:25
g a g a
ich postete wiederum...
25.01.17, 21:30
arboretum
Ich hatte mir schon...
25.01.17, 11:41
g a g a
oh ja.... spannend,...
16.01.17, 18:41
arboretum
Vielleicht packt es...
16.01.17, 13:52
g a g a
ich laufe seit Wochen...
10.01.17, 22:01

21.47
a
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
august 2004
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren