19. Oktober 2009



Diese Dame war auch so eine Erscheinung, wo man automatisch, quasi reflexartig die Kamera positioniert. Dabei nicht sympathisch. Auch nicht völlig unsympathisch. Eher irgendetwas dazwischen. Jan flüsterte "Schauspielerin, soll irgendeine Schauspielerin wohl sein..." Auf jeden Fall ein interessanter Typ, mit kompliziertem Make up und hochhackigen Schuhen, die man leider nicht sieht. Sicher ein schwieriger Beziehungstyp. Stelle ich mir so vor. So eine fordernd-diskutierwütige Mischung, die im Bett alles gibt! Vielleicht mit Schlafbrille. Und Migräne, öfter mal. (ja soll man keine Witze machen, kenn ich auch - trotzdem!). Eventuell noch so ein aufreizend girrendes Lachen. So ein bißchen theatralisch, wie auf dem Theater. Wenn man böse wäre, könnte man auch sagen affektiert. Aber das bin ich ja nicht! Kinder eher keine. Schwer zu besetzen, zu wenig Engagements aber vermutlich viel Gerede. Schauspielerin eben!

Und, was halten Sie von der Dame? Oder erkennt jemand, wer das ist? Muss man sie vielleicht sogar kennen? Herr Sobottka und ich haben leider nichts Näheres herausbekommen! Lösungshilfe: das Bild ist schon eineinhalb Jahre alt, so sah sie im Mai 2008 aus. Heute möglicherweise rote, schwarze oder grüne Haare! Oder tot!

19. Oktober 2009

"Grace is what matters. In anything. Especially life, especially growth, tragedy, pain, love, death. About people, that's what matters. That's a quality I admire very greatly. It keeps you from reaching for the gun too quickly; it keeps you from destroying things too foolishly; it sort of keeps you alive and keeps you open for more understanding."
Jeff Buckley

09-09-26 (44)09-09-26 (55)

17. Oktober 2009

Avec cuore schrieb Basti... das hat auf den ersten Blick nichts mit Jan wuschelig zu tun, aber es war an diesem Tag, dass ich die Post erhielt. Am 15. Mai 2008. Und ich kannte Jan ja nur, weil Sebastian mich eingeladen hatte. Im Grunde hätte jede/r an diesem Abend Jan Sobottka kennenlernen können. Aber sie taten es nicht. Oder nur sehr oberflächlich. Das übliche Geplänkel vor Bildern, wenn er sie positioniert. Um Pose bittet. Und sie tun es (fast immer). Ich auch. Ich kannte das nicht. Dass mich jemand gezielt ablichtet. Außer mir selbst. Schon alleine das war interessant genug. Aber er war es auch wegen seines übrigen Verhaltens. Wie er sich durch den Raum bewegte. Wie ein Kater auf Beutezug. Er geht nie ohne Beute nach Hause. Ein paar Tage später hatte ich eine Nachricht in meinem Mailpostfach, über das Kontaktformular. Und kurz danach eine lange Mail. Der Betreff erheitert mich heute noch. Ich glaube, der Betreff seiner ersten Mail war "ans Eingemachte". Das amüsierte mich sehr. Diese subtile Aggression, die da mitschwang. Dann verabredeten wir uns bei Araki. Zweiter Mai. Wie lange das her scheint.



Wir telefonieren nicht mehr so oft wie früher, Jan. Aber du weißt ja, ich bin viel unterwegs, arbeite viel... Du ja auch. Wir sind uns weiter warm verbunden. Es war das erste mal, dass ich die Erfahrung machte; darauf zu vertrauen, ich könnte in mein Blog nichts schreiben, was zensiert würde. Ein wunderbares Gefühl. Sehr frei. Ein guter Keim für eine bleibende Verbindung. Und Parallelen in unserem Alltag. Wieviele Stunden verbringen wir mit unseren Bildern. Jeder für sich... hab dich lange nicht mehr gesehen, Jan. Vor zwei Wochen oder so erzählte ich dir am Telefon, dass ich jetzt bestimmt Zeit haben würde... und nun sind schon wieder zwei Wochen vorbei oder drei... aber wir sehen uns schon wieder. Jetzt eben gerade nur über Bilder. Aber wir sind ja eh verbunden. Danke, Basti. (und die Musik hör ich oft...)


16. Oktober 2009

21. Mai 2008


Man soll sich ja nicht selber loben, aber das ist mir wurscht. Ich finde, ich habe damals, im Mai Zweitausendacht wirklich schöne Fotos von Jan gemacht. Reimt sich sogar - ein Gedicht. [...]



[...]

16. Oktober 2009

Cosmic ist etwas blogmüde. Ich bin etwas erklärungsmüde. Man muss sich erklären, so lange man mit anderen zu tun hat. Entweder ist das eine Phase oder ein Entwicklungsstadium. Am liebsten unterhalte ich mich im Augenblick ohne etwas zu erklären. Als Spiel. Oder um mich systematisch aufzuregen, gezielt und damit abzuregen, haha. Ansonsten... Poesie, lyrische Alltagsansprache oder zweckgebundene Ansagen. Zack zack. Fertig.

Heute hat mich mein Telefon verrückt gemacht. Ich telefoniere selten aus privatem Anlass, aber wenn dann richtig. Und lange. Und dieses Scheißtelefon verweigert plötzlich diese Anklopffunktion, die mich eh schon nervt - wenn es nur das wäre und man einfach weitertelefonieren könnte. Ha! Das Scheißteil schmeißt plötzlich den bisherigen Gesprächspartner aus der Leitung und präsentiert einen neuen! Man hat noch den Gedanken nicht zu Ende geführt, mitten im Satz - Ende, neuer Gesprächsteilnehmer! Na danke! Ich wüsste nicht, wann ich das Telefon umprogrammiert haben sollte, dass so ein Unfug geschieht. Da bin ich dann nicht freundlich und langmütig, sogar wenn die beste Freundin dran ist. (Die sich im umgekehrten Fall bestimmt auch geärgert hätte). Überlege, ob ich mir zu Weinachten ein altes Telefon mit Wählscheibe zulege, und zwar eines ohne jegliche zeitgenössische Funktionen. Nicht so eine Retro-Attrappe, sondern ein echtes altes Telefon, das nichts kann außer klingeln, telefonieren und Besetzt-Zeichen! Was ist aus dem guten alten Besetzt-Zeichen geworden? Ich bin nicht allzeit verfügbar und höre aus Prinzip nie die Ansagen auf diesem eingebauten Anrufbeantworter ab. Will ich nicht wissen, will ich nicht hören! Auch Anruflisten interessieren mich einen Scheißdreck! Wofür hat der liebe Gott die E-Mail erschaffen! Also! Genug aufgeregt.

16. Oktober 2009


[...] Ja.

14. Oktober 2009



[und immer schön auf das Datum achten]

Mein Credo dieses Jahres war ja in der ersten Hälfte "keine voreiligen Schlüsse ziehen". Heute wäre ich beinah schwach geworden. In meinem zweiten Leben habe ich viel mit Biographien zu tun. Und da fällt es dann doch auf, wenn eine Kombination eines seltenen Vor- und Nachnamens plötzlich in der weiblichen Form mit identischem Anliegen auftaucht. Nur eben Jahre später. Ich eierte bereits in einem imaginierten Telefongespräch um die vorsichtige Frage nach einer Geschlechtsumwandlung herum. Aber keine voreiligen Schlüsse ziehen. Anderes Geburtsdatum, anderer Mensch. Zufall. Es gab kein peinliches Telefonat zu führen. Immer zuerst einen maximalen Überblick verschaffen. Fakten, Fakten, Fakten! Vier Bilder vom 3. Juli 2008. 842 weitere Bilder aus dem Zeitraum 11. Mai bis 16. Juli 2008 schlummern auf meiner Festplatte.

In der zweiten Hälfte des Jahres hat sich ein weiteres Credo dazugesellt: keine Befindlichkeitsdebatten mehr führen. Gibt nur blöde Stimmung, unfruchtbares Klima. Und wenn es am Schönsten ist, soll man gehen. Das habe ich jetzt auch begriffen. Den konnte ich ja früher gar nicht leiden, den Spruch. Aber er ergibt einen wunderbaren hilfreichen Sinn, wenn man ihn umformuliert: "wenn es gerade definitiv nicht noch besser werden wird, sondern eher schaler, sollte man sich idealerweise zurückziehen und sich über den glücklichen Absprung freuen". Wenn gerade alles noch richtig gut ist. Den richtigen Zeitpunkt erkennen. Lauernde Destruktion und Abbauphasen erkennen und den Stecker ziehen. Die Ruhephase akzeptieren. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ganz friedlich.

13. Oktober 2009



Rosa von Praunheim präsentierte uns neulich, an einem schwülen Sommerabend sein neues Werk Rosas Rache

Ein schönes Buch mit tollem roten Einband und vielen Fotos drin! (da sind auch viele Fotos drin!) Gut gefallen hat mir auch die Präsentation seiner Plüschtiere und Hüte und die Brezeln. Und der Sekt hat mir gut geschmeckt!

09-07-01 (18)

13. Oktober 2009

;-)

12. Oktober 2009

Erster Elisenlebkuchen der Saison!

g a g a
fb ~ 13.11.17
18.11.17, 13:28
g a g a
fb ~ 11.11.17
18.11.17, 13:25
g a g a
fb ~ 11.11.17
18.11.17, 13:23
g a g a
fb ~ 10.11.17
18.11.17, 13:19
g a g a
zweieige Zwillinge,...
15.11.17, 17:33
kaltmamsell
g a g a
sorry to say but no...
14.11.17, 01:24
kid37
Genau, dort treffen...
13.11.17, 03:04
g a g a
kid37
Montag geht es los.
12.11.17, 23:28
g a g a
bestimmmt? Großes...
12.11.17, 15:41
kid37
g a g a
Auch schön: "Bevor...
11.11.17, 04:19
g a g a
Nachhilfe für...
11.11.17, 04:00
g a g a
Einträge Nov....
31.10.17, 14:37
g a g a
Das gelungene Video...
29.10.17, 01:13
g a g a
Hatte ich gar nicht...
29.10.17, 01:06
arboretum
Als beim Hurrican...
28.10.17, 20:15
g a g a
fb ~ 22.10.17
23.10.17, 00:29

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren