29. April 2014

Das ist nun wieder einmal fürchterlich banal, aber es geht mir immer noch im Kopf rum. Ich werde es nun bloggen und damit ist der Unfug gebannt. Vor ein, zwei Tagen wurde mein Blick von einem Aufmacher in der Bunten gefangen. Irgendwo rechts unten in der Ecke von der Internetpräsentation der Klatschpostille, die leider für meine Begriffe viel zu wenig von Prominenten handelt, wurde mein Blick von einem Bild von - Dings - nicht Penelope Cruz - die andere - - - Salma Hayek oder so ähnlich, gefangen. Die Schauspielerin, die auch so ein bißchen südamerikanisch aus der Wäsche guckt und mal Frida Kahlo gespielt hat. Jedenfalls war über dem Foto eine knallige Überschrift, sinngemäß: Pene - äh - Salma Hayek verrät IHR SCHÖNHEITSGEHEIMNIS! Im ersten Moment waren so meine missgünstigen Gedanken, dass Salma Hayek wahrscheinlich jetzt wieder die Geschichte vom Yoga und Wasser-Trinken erzählt. Oder Pilates. Oder was ist noch so modern? Kabbalah, Capoeiro? Da sind jetzt bestimmt Schreibfehler in den Fachausdrücken, aber sei's drum! Ich kann mich nicht auch noch um die richtige Grammatik bei dem ganzen Unfug kümmern. Also ich war schon versucht, NICHT auf den Teaser zu klicken. Aber so beim Querlesen der anderen Aufmacher war mir dann so dermaßen langweilig, dass ich das kleinste Übel gewählt habe. O.k., dann meinethalben ein wahnsinnig geheimes Geheimnis, das endlich gelüftet wurde. Also, ich merke gerade, man kann über so einen Blödsinn ziemlich ausführlich bloggen, wenn einem gerade danach ist. Jedenfalls: ich klicke also drauf und denke noch so: na ja, mit geschickt aufgetragenem Augen Make up und sonstigen Malereiern sind die Leute immer zu beeindrucken, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Dazu noch ein geschickter Fotograf, schon klappt's auf dem roten Teppich. Das weiß ich jetzt nun wiederum nicht aus eigener Erfahrung, ich bin da ja eher der scheue Typ. So, nun sind wir langsam alle zum Platzen gespannt, was denn nun das Schönheitsgeheimnis von Pene - Salma Hayek ist. Ich will die Leser und vor allem die Leserinnen nun auch nicht noch länger quälen. Es war eine Offenbarung, mit der ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet hätte. Das Outing des Geheimrezepts hat gute Chancen auf Platz Eins der hanebüchensten Antworten auf die ewige Frage der Menschheit, an gut in Schuss gebliebene Darstellerinnen. Die Antwort lautet: "Meine Oma hat mir immer gesagt, das Wichtigste ist, egal wie müde du bist, vergiss nicht, dich abzuschminken!"

Ich möchte an dieser Stelle eine kleine Pause einlegen, symbolisiert durch einen Absatz, um das Bekenntnis noch besser wirken zu lassen, um ihm Raum zu geben.

Ja. Da staunt man. Vergessen Sie Yoga, vergessen Sie Wasser trinken, vergessen Sie die gute Gene-Antwort. The Next Big Thing: Gesicht öfter mal waschen. Und schon sehen Sie aus wie eine Filmschauspielerin in der Bunten! Ein super Tipp. Und so preisgünstig. Weg mit der Schminke, weg mit dem Gedöns. Wasser und Seife! Wenn man ordentlich schrubbt, verändert sich wahrscheinlich dann auch einfach mit der Zeit die Physognomie und die Ausstrahlung und die Farbe der Wimpern und Augenbrauen und der Lippenkontur. Ich bin jetzt ein bißchen sauer auf Salma, dass sie jetzt erst damit rausrückt. Diese Schlampe. Hat wohl Angst, dass die Konkurrenz ihr über den Kopf wächst! Das musste ich einfach noch loswerden, vor dem Schlafengehen Abschminken.
kid37 - 29. Apr, 17:58

Tja. Manche Illusionen sollte man sich halt rechtzeitig abschminken. So leicht wird das nichts, denn wie heißt es so schön: "Das kannste dir abschminken, Baby!" Katja Riemann hatte übrigens dieselbe Großmutter und gleich einen ganzen Film darüber gedreht.

g a g a - 29. Apr, 22:40

War das nicht doch eher die Großmutter von Katja von Garnier oder Hannes Jaenicke? Hat der nicht immer die Drehbücher für seine Freundin geschrieben? Oder war es sogar die Großmutter? Meine erste Wohnung war im Hinterhaus von einem Vorderhaus, wo die Cousine von Hannes Jaenicke in einer Wohngemeinschaft gewohnt hat, und gerne bei unverschlossener Badezimmertür in der Badewanne saß. Also badend. Ich war da öfter zu Besuch. Aber ich komme gerade irgendwie vom Thema ab. Wobei Schaumbäder im weitesten Sinne vielleicht auch unter Abschminken eingeordnet werden können. Man muss aber auch da immer noch ordentlich schrubben, damit die Kruste aufweicht. Sie sah auch recht gut aus, die Cousine. Hm... scheint was dran zu sein, an dem Tipp.

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/818534897/modTrackback

g a g a
fb ~ 17.10.17
17.10.17, 19:39
g a g a
fb ~ 16.10.17
17.10.17, 19:32
g a g a
g a g a
fb ~ 13.10.17
14.10.17, 16:43
g a g a
fb ~ 14.10.17
14.10.17, 16:30
g a g a
hier die erste Folge...
14.10.17, 01:04
g a g a
fb ~ 09.10.17
13.10.17, 11:09
g a g a
arboretum
g a g a
P. S. ich bitte alle...
06.10.17, 00:39
g a g a
ich hatte natürlich...
06.10.17, 00:30
kid37
Spektakulär!...
05.10.17, 21:46
g a g a
hier zum Vergleich...
05.10.17, 09:43
g a g a
zuckerwattewolkenmond
Ich hoffe,
03.10.17, 13:38
g a g a
arboretum
Die haben bestimmt...
01.10.17, 19:40
g a g a
[ fb-Komm. ~ 30.09.17...
01.10.17, 07:11
g a g a
Bin tot. Sprechrolle....
30.09.17, 20:51

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren