14. April 2009

Es gibt immer Lösungen. Ja, ich kann es einfach nicht lassen und habe mir mein visionserotisches Elba gesucht. Und zum Einstand Achselhaare. Eigentlich dürfte es kaum Beschwerden geben, weil ich die neuen schlimmen Aufnahmen (Modotti goes Riefenstahl goes Gaga) wohlweislich nicht getagged habe. Sie sind vorgewarnt, ja? Wenn Sie hier auf Links klicken, müssen Sie damit rechnen, dass Sie auf meinem erotischen Exil-Account bei ipernity landen. Und ob Sie das wirklich sehen wollen, müssen Sie als erwachsener Mensch selbst entscheiden. SUN I folgt, wenn Ipernity brav ist. Ungemach ist nicht immer nur schlecht. Ich fühle mich gerade sehr inspiriert und sehe bereits die Ausstellungsankündigung vor meinem dritten Auge: "Gaga Nielsen - censored!". Da gibt es dann alles zu sehen. Aber wirklich alles. Und meine Filme mit gekappten Audiospuren und nicht hochladbare Videos und hastenichgesehen. Das wird fein.

SUN II

books and more - 14. Apr, 15:17

Ihre Arme, Teuerste, sind eine Gefahr für die öffentliche Ordnung!

g a g a - 14. Apr, 16:36

Ja natürlich, die Arme. Was sonst ;-)

Eine liebe Freundin erzählte mir, dass ihr Sohn, als er vor ca. drei Jahren sein Schüleraustauschjahr in Kalifornien antrat, einen Eid leisten musste, dass er während seines Aufenthaltes keinen Alkohol trinken würde, nicht rauchen und keine Drogen nehmen. Die Mädchen mussten einen zusätzlichen Eid leisten, dass sie sich die Achselhaare entfernen. Bei Verstoß unverzügliche Ausreise. (Kein Witz.)

Von Helmut Newton ist überliefert, dass er von der französischen Vogue den Auftrag einer Fotostrecke mit Ornella Muti hatte und es wagte, ihre Achselhaare (an sich schon gewagt von Frau Muti, derart 'unzivilisiert' zum shooting anzutreten) nicht wegzuretuschieren. Große, größte Empörung. Dafür gibt es in seinem Portraitband ein schönes Foto von Hannah Schygulla mit blonden Härchen unter dem Arm. Ganz charmant. Ich bin da keine Fetischistin im Übrigen. Ich lasse manchmal wachsen aber entferne auch, wenn es noch wärmer wird. Man will ja auch niemanden vor den Kopf stoßen. Aber im Herbst und Winter entferne ich die Haare selten. Teilweise finde ich die nackten Achseln sehr schön und ästhetisch, aber erotischer finde ich den Wildwuchs, wenn ich ehrlich bin. Sieht eben ein bißchen nach Tierfell aus. Und dieses spezielle Haarqualität, die man nur noch an einer bestimmten anderen Stelle findet. Assoziationsträchtig. Und die Lockstoffe werden besser transportiert. Animalische Vorrichtung.

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/5641849/modTrackback

schneck08
Ach, schön! Bitte...
21.05.17, 09:57
g a g a
Das verstehe ich sehr...
18.05.17, 00:20
kaltmamsell
Oh ja, bitte mehr...
17.05.17, 16:04
g a g a
ich finde auch nur...
16.05.17, 15:53
zuckerwattewolkenmond
Danke, es ärgert...
16.05.17, 15:32
g a g a
Aber sehr charmanter...
16.05.17, 14:19
zuckerwattewolkenmond
Ich kannte mal
16.05.17, 13:35
g a g a
Knef, Ich brauch kein...
16.05.17, 02:27
g a g a
[ fb-Komm. ~ 08.05.17...
15.05.17, 18:22
g a g a
[ fb-Komm. ~ 10.05.17...
15.05.17, 18:01
g a g a
Hier läuft gerade...
15.05.17, 15:53
arboretum
Ich kenne nur einige...
10.05.17, 22:34
arboretum
Ja, hier muss man...
15.04.17, 21:57
arboretum
Das ist die einzige...
15.04.17, 21:57
g a g a
P.S. versaut wie ich...
14.04.17, 23:21
g a g a
Nein, das Marbacher...
14.04.17, 23:19
arboretum
Die Blogsphäre...
14.04.17, 23:05
g a g a
Wenn das nicht ein...
14.04.17, 18:51
arboretum
g a g a
Das ist eine sehr...
14.04.17, 12:58

21.47
a
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
august 2004
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren