02. Januar 2013

Zwar nicht komplett nach Plan gelaufen, der Tag, aber trotzdem recht angenehm. Hier muss wieder mehr Leben in die Bude! Neues Jahr, neue Gepflogenheiten! Kann mich gar nicht erinnern, dass ich jemals in irgendeinem Jahr direkt zum Anfang irgendeinen Vorsatz gehabt hätte. Mehr so vage Ideen, was man sich mal erlauben könnte oder ausprobieren. Letztes Jahr war ich ja plötzlich im Mai, nachdem Sarkozy den Löffel abgegeben hat, schlagartig wieder bereit, alkoholische Getränke zu mir zu nehmen. Ich bleibe bis auf weiteres dabei, es hat mir noch nicht geschadet. Bildet man sich zumindest gerne ein.

Sehr merkwürdiges Ereignis heute auch: bei Ullrich am Zoo, (großer Supermarkt) ging ich heute mal zur Kasse auf der ganz anderen Seite. Ich war schon fertig mit Bezahlen und Einpacken und dabei, die Tasche zu schultern, als mich ein Mann, ca. Ende Vierzig, Anfang Fünfzig anspricht. Nun muss man vielleicht wissen, dass ich extrem selten im Alltag einfach so von der Seite angequatscht werde. Vielleicht war der Mann ja auch so alt wie ich, und ich habe ihn nur älter geschätzt. Ach so, ich bin ja auch schon Ende Vierzig, mehr oder weniger! Wie auch immer - er wandte sich mit folgenden Worten an mich (jetzt fällt mir überhaupt erst auf, dass er mich geduzt hat): "Kann es sein, dass ich dich von irgendwoher kenne?" Ich innerlich ratter ratter ratter, "oh oh, ist das jetzt einer, der Blogs liest und mich von einem Foto erkannt hat oder wie oder was, oh je, oh je, was kommt jetzt?" Er weiter: "Bist du öfter mal im A-Trane? Mittwochs immer? Zum grmpflgrmpfl - (nicht verstanden)?" Ich: "Im A-Trane? Da war ich bestimmt schon seit... zehn Jahren ungefähr nicht mehr!" Er: "Echt? Wirklich nicht? Ganz bestimmt nicht? Bist du SICHER?". "Ja. Ich wohn in Mitte, ich bin nicht mehr so oft in dem Dreh hier" "Achso! In Mitte, da ist ja das B-Flat!, na dann gehst du doch bestimmt immer ins B-Flat, oder? Da ist doch Mittwochs immer Dingsgrmspfrmpfl! (nicht verstanden)". Ich: "Äh... ah.... ja, im B-Flat war ich auch schon länger nicht mehr" Er: "Ja, aber das ist sehr gut, also mittwochs (!) gerade, das ist wirklich - - - !" Ich: "Ja, im B-Flat, da sind schon auch gute Sachen, ja ja! Ich bin in Eile, ich muss los! Tschüss!" Weg war ich. Also okay, er tat mir dann ein kleines bißchen leid, weil das mit der Eile ein bißchen geschwindelt war. Aber nur so halb! Auf dem Weg zur S-Bahn fiel mir plötzlich auf, dass ich einen leichten rheinländischen Tonfall identifiziert hatte und dachte so "Ach, guck! Das sagt man den Rheinländern ja immer nach, dass sie so kontaktfreudig sind!" Für mich war das auf jeden Fall ein nettes Ereignis, weil ich es halt nicht oft erlebe. Ich weiß gar nicht, ob ich früher öfter angesprochen worden bin. Obwohl, im Supermarkt eigentlich noch nie. Ob ich eine jazzbegeisterte Doppelgängerin in Berlin habe? Vielleicht sollte ich mittwochs mal ins A-Trane! Ich glaube, ich schreibe jetzt vielleicht lieber nicht so detailliert, dass mir der Mann nicht so richtig gut gefallen hat, aber er war bestimmt Akademiker. Also gute Allgemeinbildung, vor allem in Sachen Jazz-Clubs in Berlin! Das war das erste besondere Ereignis mit Menschen heute.



Das zweite besondere Ereignis war bei Rossmann (in der Rosi). Ich habe Seife und Deo gekauft und da bin ich auf einmal an einem Regal vorbeigekommen, wo was Besonderes war. Etwas ganz Besonderes! Etwas, wofür ich eindeutig nicht die Zielgruppe bin! Eine Funktions-Babypuppe! Links von den Zahnpastas und rechts von den Haarfärbemitteln gab es in einem Meter Höhe (komisch, das können die kleinen Kinder dann ja gar nicht richtig sehen, fällt mir gerade auf), Schachteln mit irgendwie so rosa-lila oder hellblau angezogenen flauschigen Babypuppen mit putzigen Gesichtern. Ungefähr 40 bis 50 Zentimeter groß, vier Schachteln, immer zwei nebeneinander, und die Schachteln waren so offen, dass man richtig reingreifen konnte! Die Funktion war nämlich, dass die Babypuppe was kann, was Babypuppen "zu meiner Zeit" nicht gekonnt haben! Ich war total neugierig, wie weit die Babypuppentechnik nun inzwischen ist, gut fünfundvierzig Jahre später, nachdem ich zuletzt mit so etwas gespielt habe. Auf der Schachtel standen wie so tags ungefähr acht verschiedene Comic-Blasen mit was drin. Zum Beispiel "Dadadada" "Mama" "Aua!" "hihihihi" usw. usf. Ich hab alles ausprobiert, es war ganz einfach! Ich habe die Babypuppe in der Schachtel fest an verschiedenen Stellen am Bauch gedrückt und an bestimmten Stellen ist ein bestimmtes Geräusch gekommen und zwar voll wie echt! Ein Audiofile wurde abgespielt mit der Aufnahme von einer echten, wirklich sehr putzigen Babystimme! Lauter Gebrabbel und Zeugs. Es nahm kein Ende! Ich konnte nicht mehr aufhören zu drücken. Es gab auch ein Schlaf- und ein Weingeräusch, aber das war langweilig. Am Lustigsten war das etwas empörte "Aua!" Echt süß! Ich habe wirklich einen Moment überlegt, ob ich die Puppe kaufen soll. Ich glaube 11,99 Euro! Aber dann fand ich den Strampelanzug irgendwie zu unstylish und wohin damit, wenn man keine Lust mehr hat, dauernd "Aua!" usw. zu hören? Das wird dann ja auch schnell langweilig, ich kenne mich! Na ja. Ich habe dann noch ein bißchen stereo mit den Puppen gespielt, den beiden Vordersten. Die eine hab ich weinen lassen und die andere durfte Aua machen und auch mal lachen! Das war schon eine tolle Show! Nach fünf Minuten habe ich dann aber schon alles gekannt und es hat mir gereicht. Aber toll war es doch. Ich habe viel gelacht und war guter Dinge. Insgeheim hatte ich sogar überlegt, ob ich nicht doch eine Babypuppe kaufe (obwohl ich als Kind ja ehrlich gesagt kein Babypuppentyp war - und ich fürchte auch heute nicht so richtig), also, ob ich nicht doch eine mitnehme, und ein Gaga Nielsen-Opus mache, in dem ich die Funktionen der Baby-Puppe vorführe. Ich kann ja nochmal drüber schlafen! Auf alle Fälle: ganz schön interessant, was heutzutage Babypuppenmäßig so geboten ist. Man hat nach ein paar Minuten Spielen eigentlich genau das Gefühl wie mit einem echten Baby, nur dass es anschließend nicht in die Windel kackt und nicht gefüttert werden muss. Sehr praktisch! Also ich kann die Puppe uneingeschränkt empfehlen. Noch vier Stück bei Rossmann!

Und dann auch noch nicht uninteressant, auch bei Rossmann, an der Kasse dann: hinter mir eine Frau ungefähr Anfang Dreißig, dunkelblond, sympathischer, entspannter Typ mit kleiner Tochter, ca. elf Jahre alt. Auch nett, das Mädchen, also so vom Gucken. Sagt die Mutti zur Kassiererin ganz feierlich: "HEUTE ist ein BESONDERER Tag!" Ich auch gleich ganz gespannt wie ein Flitzebogen, was jetzt kommt. Mama: "Heute! Ihre erste Wimperntusche!" Das Mädchen wirkte zwar noch sehr kindlich und lächelte ganz putzig dabei, man merkte aber, die Kleine hatte die Mama überredet. Das Kind war überhaupt nicht affig herausgeputzt oder überkandidelt, die Mama wirkte auch eher schlicht und praktisch und gar nicht grell. Die Wimpern der Kleinen, die blond war, waren ganz fein und sogar dunkel, aber sie wirkten nicht getuscht. Ich sage zur Mama: "Oh! Sie hat ja so schon dunkle Wimpern, auch ohne! Die hätte ICH gerne!" Mama lacht: "da ist Wimperntusche drauf, wir haben mal ausprobiert! Aber nicht für jeden Tag! Nur mal so, gelegentlich!" Sah sehr überzeugend echt aus und nicht angemalt. Ich sage noch: "Ja komisch oder? Farblose Wimpern kommen irgendwie nie in Mode." Das ganze Szenario war so entspannt und unverkrampft, dass mir so durch den Kopf ging, wie gut es die Kleine doch hat, dass sie ihre Mama lässig zu solchen Aktionen überreden kann. Man hatte auch überhaupt keinen Grund zur Befürchtung, dass da eine frühreife Lolita gezüchtet wird. Einfach nur ein neues Spielzeug, halt mal wie Buntstifte für die Wimpern. Wir haben uns fröhlich verabschiedet und raus gings auf die Rosi. Weiter durch die Sophie-Gips-Höfe, da spricht mich schon wieder einer an! Ein junger Mann, recht attraktiv! Aber diesmal nur wegen mangelnder Ortskenntnis. Ob ich mich hier auskennnen würde und wüsste, wo das "Alte Europa" ist? Ich: "eh - gibt's das denn überhaupt noch?" Er: "soll wohl ganz in der Nähe..." Dann fiel es mir wieder ein, der Laden, das Café da links vom Eingang zu den Sophie-Gips-Höfen, na klar, wo Deutschküche dransteht. Ich war da nur noch nie drin, obwohl ich seit bald vierzehn Jahren jeden Tag dran vorbeilaufe. Ein hübscher Junge, habe es ihm gezeigt, hat sich artig bedankt.

Also: ich hatte menschlichen Kontakt, heute nach meinem Tagwerk, sehr nett. Man wird bescheiden. Und dann hat sogar noch das Telefon geklingelt und ich bin sogar ran! Ich konnte nämlich Jan auf dem Display identifizieren, was ihn sehr gewundert hat, weil der doch meinte, er hätte die Rufnummernerkennung deaktiviert. War ein sehr schönes, langes Gespräch. Es hat gemenschelt! Über alles Mögliche und Gott und die Welt. Ach ja, ich wollte ihm ja noch ein paar Links raussuchen und zumailen, u. a. einen Clip mit Ellen von Unwerth, falls ich den finde. Muss ich noch machen vor dem Schlafengehen. Wegen dem ganzen Gemenschel heute gibt es also keine alten neuen Fotos vom letzten August heute, aber morgen wieder. Und dafür einen ganz schön langen Blogeintrag. Sollen sich bloß nicht beschweren, die Leser! Sonst ist Schluss hier! Morgen dann Bildchen vom Ausflug zum Bundespresseamt. Gute Nacht!
montez - 3. Jan, 10:23

Ein schöner ganz langer Blogeintrag.

g a g a - 3. Jan, 22:12

Danke für das kleine Lob. Ich strenge mich jetzt weiter an, habe ich gerade beschlossen!
kid37 - 3. Jan, 12:26

Rheinländer, Akademiker, sieht aus wie Anfang 50 - das war bestimmt ich, denn in diesem Supermarkt war ich vor Jahren schon mal, den kenne ich. Diese A- und B-Läden allerdings nicht, aber das hätte ich mir anlesen können. Diese Puppen hingegen schreien ja nach Hack-Attack: Die Samples darin kann man doch bestimmt überschreiben mit Tonaufnahmen von berühmten Bloggern, die "Ich schmeiss dich von der Blogroll!", "Möchtest du Links tauschen?" oder eben "Aua!" rufen.

g a g a - 3. Jan, 22:23

Ach so, ich hab den Rheinländer ja nicht näher beschrieben. Ich vermute, er hatte keine hundertprozentig natürliche Haarfarbe. Ich sag jetzt aber nicht, welche! Das könnte man heutzutage natürlich auch von Clooney-Grau behaupten. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Endvierziger sich aufwendige graue Strähnen machen lassen, um einen Schlag wie George zu haben. Er kommt ja damit bei Frauen und Männern sehr gut, wie man hört. Der Supermarkt ist sehr gut sortiert und hatte schon vor Jahren Öffnungszeiten, die für Nachtschwärmer von Interesse waren. Vielleicht kannten Sie ja damals jemanden aus dem Milieu. Also ich meine, aus dem Nachtschwärmer-Milieu, nicht aus dem Milieu. (Obwohl das freilich auch keine Schande wäre!)

Was mich aber letztlich doch zu dem Schluss kommen lässt, dass es nicht kid37 mit schwarzlockigem Toupet war, ist die seltsame Jazzclub-Vorliebe, ja man könnte sagen Marotte. Das ist einfach nicht der Stil von kid37, da fehlt so ein bißchen das Widerborstige, die kleine sentimentale Schaufel Punk und Dreck. Auch wenn er heute natürlich wahnsinnig etabliert und privilegiert* lebt, wie man hört - wie wir Spitzenblogger alle eben! Ich kaufe ja auch nur bei Who killed Bambi?, um meinen Nimbus zu wahren.

Ja, die Puppen schreien nach Hack-Attack! Ich bin total fasziniert von der Idee! Aber der Strampelanzug sollte schon schwarzweiß-geringelt sein, für diese Zwecke. Aber die Baby-Stimmchen müssen bleiben. Dann hat man die Bloggerbabypuppe auch immer noch lieb, wenn sie schlimme Sachen sagt. Und das muss sie natürlich! Bloggerbabypuppen sollten unbedingt authentische Sachen sagen. Auch wenn's manchmal weh tut! Dafür gibt es dann ja die eingebaute "Aua!"-Taste.

*man munkelt von einem Wassergrundstück in top-gentrifizierter Lage in einer der beiden deutschen Top-Städte!

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/232605200/modTrackback

g a g a
Löblich! Bei...
20.11.18, 21:14
g a g a
kid37
Ich erinnere mich,...
20.11.18, 20:33
kid37
Sehr vernünftig....
20.11.18, 20:31
g a g a
fb
19.11.18, 17:55
g a g a
wundervolle Serie...
19.11.18, 16:17
g a g a
fb
19.11.18, 16:17
g a g a
fb
19.11.18, 02:36
g a g a
Oh wow, das verstehe...
19.11.18, 00:38
g a g a
kid37
Heute waren schon...
19.11.18, 00:14
kid37
g a g a
Flake von Rammstein,...
18.11.18, 22:26
g a g a
Und heute Abend in...
18.11.18, 17:29
g a g a
Er ist vorgeblich...
17.11.18, 23:25
kid37
Zufällig heute...
17.11.18, 23:14
g a g a
fb
15.11.18, 17:25
g a g a
Madame Nielsens Abend...
15.11.18, 12:50
arboretum
Madame Nielsen war...
15.11.18, 10:24

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden