25. Oktober 2017

Fats Domino ist gestern gestorben. Ein household name, wie der Amerikaner so sagt. Jemand, von dem man keine Platten hat. Offen gestanden hätte ich nicht einmal sicher sagen können, ob er noch lebt. In den letzten Jahren sind auch so viele gestorben. Ich erinnere mich noch an den aufgebahrten James Brown. Ein goldener, offener Sarg, wenn ich mich recht entsinne. Und Michael Jackson hatte später das gleiche Modell. Wenn der Blick so die Titel streift, die Fats Domino der Welt geschenkt hat, kennt man doch eine Menge und hat gleich den Refrain im Ohr. Wie bei diesem hier zum Beispiel. Ain't that a shame? Der Text ist in seiner direkten Schlichtheit schon irgendwie auch besonders. Wer würde sich heutzutage trauen, solche Verse zu schreiben. Das kann man noch nicht einmal als Satire wagen. Viel zu platt. Farin Urlaub brächte das vielleicht zustande. Der macht ja auch Lieder wie OK ("Ich hasse dich"). Und ich vermute, Farins Song hat einen sehr ehrlichen Ursprung. Und dieser hier von Fats Domino auch. Darauf kann man unbesorgt wetten. Antoine Domino hieß er also. Und der Co-Autor ist Dave Bartholomew. Hat man den Namen auch mal gehört. Hier ein schönes Video mit Texteinblendung, zum Mitsingen. Ein kleines Farewell für den großen Fats Domino.



You made me cry when you said goodbye
Ain't that a shame?
My tears fell like rain
Ain't that a shame?
You're the one to blame

You broke my heart when you said we'll part
Ain't that a shame?
My tears fell like rain
Ain't that a shame?
You're the one to blame

Oh well, goodbye
Although I'll cry
Ain't that a shame?
My tears fell like rain
Ain't that a shame?
You're the one to blame

You made me cry when you said goodbye
Ain't that a shame?
My tears fell like rain
Ain't that a shame?
You're the one to blame

Oh well goodbye
Although I'll cry
Ain't that a shame?
My tears fell like rain
Ain't that a shame?
You're the one to blame


ANTOINE DOMINO, DAVE BARTHOLOMEW 1955
arboretum - 28. Okt, 20:15

Als beim Hurrican Katrina Fats Dominos Haus überschwemmt worden war, hatten man ihn schon vorzeitig für tot erklärt. Er verlor zwar alles, wurde aber gerettet und trat kurz danach schon zugunsten der Opfer auf. Sein weißer Steinway wurde erst 2013 dank Spenden u.a. von der Louisianna Museums Foundation und Paul McCartney restauriert.

Meine liebste Cover-Version dieses Songs stammt von Cheap Trick. In der Version, die sie 1979 im Rockpalast spielten, ist der zwölfseitige Bass von Tom Petersson dominanter abgemischt, aber die Aufnahmequalität ist nicht so gut (obwohl es dort keine kreischenden japanischen Fans gab).

g a g a - 29. Okt, 01:06

Hatte ich gar nicht präsent, die Cover Version von Cheap Trick, aber beim Hören gleich wiedererkannt. Nun auch bei den anderen reingehört und ich muss zustimmen, dass die noch am gelungensten ist. Bei Cheap Trick hörte meine Erinnerung auf bei "I want you to want me", unvergessene Jugenderinnerung. Aber das Cover von Ain't that a shame, muss auch sehr erfolgreich gewesen sein, sonst hätte ich nicht das Gefühl, es mehrmals gehört zu haben. Das gelungene dabei ist, dass so eine jugendliche Enttäuschung darin mitschwingt, die man den Jungs abnehmen kann. Sämtliche andere Coverversionen von durchaus gestandenen Musikern wie z. B. John Lennon kranken durchgängig an der Grundstimmung, viel zu uptempo, ohne jede ernste Grundierung, die reinsten Stimmungslieder. Ich fände es großartig, eine wirklich melancholische Version davon zu hören, so richtig blue, mit einer Spur unterschwelligem Zorn. Das wäre eine feine Sache. Vielleicht gibt es eine, von irgendeinem Amateur auf youtube. Mag ich mich jetzt aber auch nicht stundenlang durcharbeiten.... Aber danke für den Hinweis zum Cheap Trick-Cover, ich war deshalb eben für einen Moment wieder im Jahr 1979 in einer Hotel-Disco in Jugoslawien, wo ich im Urlaub mit einer Freundin und deren Eltern war, auf der Insel Krk Und sehr mit einem jungen blonden, braungebrannten, durchtrainierten Sportschwimmer aus Bad Pyrmont geflirtet und getanzt habe. Da lief unter anderem, neben "My Sharona" und "Pop Music" auch "I want you to want me"...
g a g a - 29. Okt, 01:13



Das gelungene Video zu Farins OK ist übrigens von Olaf Heine. Ich mag ihn sehr. Und Farin. Und das Video. Und den Song. Falls das im Kontext nicht so richtig rübergekommen sein sollte.

Trackback URL:
http://gaga.twoday.net/stories/1022636729/modTrackback

g a g a
fb ~ 13.11.17
18.11.17, 13:28
g a g a
fb ~ 11.11.17
18.11.17, 13:25
g a g a
fb ~ 11.11.17
18.11.17, 13:23
g a g a
fb ~ 10.11.17
18.11.17, 13:19
g a g a
zweieige Zwillinge,...
15.11.17, 17:33
kaltmamsell
g a g a
sorry to say but no...
14.11.17, 01:24
kid37
Genau, dort treffen...
13.11.17, 03:04
g a g a
kid37
Montag geht es los.
12.11.17, 23:28
g a g a
bestimmmt? Großes...
12.11.17, 15:41
kid37
g a g a
Auch schön: "Bevor...
11.11.17, 04:19
g a g a
Nachhilfe für...
11.11.17, 04:00
g a g a
Einträge Nov....
31.10.17, 14:37
g a g a
Das gelungene Video...
29.10.17, 01:13
g a g a
Hatte ich gar nicht...
29.10.17, 01:06
arboretum
Als beim Hurrican...
28.10.17, 20:15
g a g a
fb ~ 22.10.17
23.10.17, 00:29

21.47
a
April
april 2004
april 2005
april 2006
april 2007
april 2008
April 2009
April 2010
April 2011
April 2012
April 2013
April 2014
April 2015
April 2016
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren